Panorama
placeholder

Sind Sie Startklar?

Hier gehts zum «ADi-Check»

?

«We go green!»

Die ASTAG Klimaresolution verfolgt das Ziel, die Treibhausgasemissionen der Branche um 50 Prozent gegenüber dem Stand von 1990 zu senken sowie langfristig eine signifikante Reduktion zu erreichen. Dass die gesamte Branche bereits heute viel für die Senkung dieser Emissionen unternimmt, ist weitläufig eher unbekannt. Um dies zu ändern ist die Idee der Landingpage zum Thema entstanden. 

Mit der Themenseite astag-we-go-green.ch können ASTAG-Mitglieder ihre umgesetzten und geplanten Klimamassnahmen digital deklarieren und so ihr Engagement einer breiten Bevölkerung sichtbar machen. Anfang Februar ging die Seite online und die ersten Mitglieder haben sich bereits «committet».

 

Ausgangslage
Nebst dem Ziel, das Engagement der Branche sichtbar zu machen, waren natürlich auch die Sensibilisierung auf neue Möglichkeiten und das Angebot der ASTAG (Kurse, Hintergrundinformationen und Berichte) zentrale Elemente des Auftrags.

 

Umsetzung

Das Thema der Klimaresolution hätte man auch in das Hauptportal der ASTAG (astag.ch) integrieren können. Für eine bessere Sichtbarkeit haben wir aber eine eigenständige Plattform, Themen-Site oder eben Landingpage dafür erstellt. Das «frischere» und «grünere» Design unterstreicht die Absichten und lehnt sich dank typischen Elementen trotzdem dem Look and Feel der ASTAG an.

Im digitalen «Deklarationsprozess» können ASTAG-Mitglieder ihre umgesetzten und geplanten Klimamassnahmen «ankreuzen». Die Checklisten-artige Sammlung soll auch dazu anregen, weitere Massnahmen umzusetzen. Die ASTAG kann dank diesen «Rückmeldungen» innovative Unternehmen kontaktieren und über besondere Erfolge im speziell dafür vorgesehenen Bereich «Erfolgsgeschichten» berichten – das wiederum ist eine zusätzliche Entwicklungsmotivation für andere Betriebe.

Referenz_Astag-we-go-green_Commitment_web.jpg
Hier können Unternehmen einfach und schnell ihr «Commitment» abgeben

«Ich mach nur mit, wenn das einfach geht!»

Der Schlüssel zum Erfolg sind hier die äusserst pragmatischen und selbsterklärenden Prozesse zum Mitmachen. Auf Registration und aufwendige Login-Prozeduren («bitte nicht noch ein Login!!!») haben wir bewusst verzichtet, trotzdem sind die Daten systematisch zugänglich und können von den Usern einfach verwaltet werden – mit nur einem Klick! Alles andere hätte wahrscheinlich wenig Erfolg! 

Die dreisprachige Plattform ist seit anfangs Februar 2022 online und bereits haben verschiedenste Betriebe ihre Massnahmen freiwillig deklariert. 

In diesem Projekte haben wir in folgenden «ADi-Prinzipien» mitgewirkt:
Auftritt